Referenzenübersicht

Eine profilscharfe Arbeitgebermarke

Fensterbauer

GERMAN WINDOWS EMPLOYER BRANDING

2016 setzte das 1984 gegründete Familienunternehmen aus Südlohn – "Athleticos" – auf einen kompletten Strategiewechsel. Der Neubenennung und der damit verbundenen Veränderung gingen eine intensive, zwei Jahre währende Marktforschung sowie zahlreiche Gespräche mit Fachhändlern voraus.

In den vergangenen Jahren wurde deshalb viel nach außen kommuniziert. 2019 wurden nun vermehrt Mitarbeiter und die, die es werden wollen, als Zielgruppe definiert.

Die Aufgabe

Wie können wir unsere Arbeitgebermarke stärken und neue Mitarbeiter gewinnen? Diese Frage hat sich Denise Schiffer, Personalleiterin von GERMAN WINDOWS, vor einiger Zeit gestellt. Team Meuter und der Fensterhersteller waren sich einig: Die Personalmarketing-Strategie sollte nicht nur dazu dienen Mitarbeiter zu rekrutieren und zu binden, sondern auf der entwickelten Markenstrategie aufbauen. Denn wer heute Fachkräfte und Auszubildende für sich gewinnen will, der muss sich von den anderen Arbeitgebern vor Ort deutlich abgrenzen und eine authentische Marke sein für die sich Mitarbeiter aktiv entscheiden.

Nominiert für den Human Resources Excellence Award (HREA) 2019!

Die Strategie

Nach einem Arbeitsmeeting mit dem Kunden und einem Workshop mit Mitarbeitern erarbeiteten wir die Grundlagen der Arbeitgebermarke. Authentisch, greifbar und für alle nachvollziehbar muss sie sein und noch viel wichtiger: Von der Geschäftsführung über die Mitarbeiter in der Produktion bis zum Vertrieb muss sie für alle im Unternehmen erlebbar sein.

Mit der Kampagne zeige man die Mitarbeiter in ihrem gewohnten Arbeitsumfeld und erzeuge so echte Alltagsmomente. Das bezieht auch Überstunden mit ein. „Momentan ist das ein großes Thema bei uns. Deshalb suchen wir mit der Personalkampagne nach neuen Mitarbeitern, um unsere Kollegen zu entlasten“, sagt Denise Schiffer. Doch selbst, wenn es mal stressiger werde: Hier halten die Kollegen zusammen. „Wir sind einfach ein großes Team und das leben wir auch. Mit der Personalkampagne führen wir genau diesen Teamgedanken fort.

 

Intern vor extern

Zwei Zielgruppen = Zwei Botschaften

Von Anfang an haben wir durch Gespräche und Workshops die Fachkräfte und Auszubildenden des Fensterherstellers einbezogen – d.h. Ansprechpartner, die stellvertretend für die Zielgruppe der Kampagne stehen. Schnell stand für unser Kreationsteam um Grafikdesignerin Simone Eßling fest: Wir brauchen verschiedene Botschaften für zwei komplett unterschiedliche Zielgruppen. Damit die sich auch angesprochen fühlen, wurden eigene Landingpages erstellt, auf denen sich die Fachkräfte und Azubis jeweils über die verschiedenen Berufe bei GERMAN WINDOWS informieren können.

 

Der Mensch zählt, nicht der Abschluss!

„Die Azubis sprechen wir knalliger, bunter und lauter an, die Fachkräfte persönlich, aber etwas förmlicher. Wir zeigen trotzdem beiden Zielgruppen, was bei GERMAN WINDOWS wirklich zählt: Der Mensch und nicht sein Abschluss! Mit dieser Aussage bringen wir die Personalkampagne auf die Straße“, sagt Simone Eßling.

Um diese Botschaft auch mit einer geeigneten Bildsprache an die Zielgruppen zu transportieren, führten wir in Zusammenarbeit mit der Fotografin und ehemaligen Mitarbeiterin von GERMAN WINDOWS, Jaqueline Reis, ein Fotoshooting direkt vor Ort mit den Fachkräften und Auszubildenden durch.

„Wir haben verschiedene „Alltagsmomente“ eingefangen. Die Mitarbeiter wurden an ihrem Arbeitsplatz fotografiert und waren nach anfänglicher Zurückhaltung locker und ungezwungen und haben nach und nach Spaß an dem Shooting gewonnen und auch eigene Ideen eingebracht“, berichtet Simone Eßling.

Zunächst müssen die Mitarbeiter im Unternehmen Bescheid wissen

Noch bevor GERMAN WINDOWS die Kampagne der Öffentlichkeit vorstellte informierten sie zunächst ihre Führungskräfte persönlich und alle Mitarbeiter durch Anschreiben und interne Aushänge – denn eine starke Arbeitgebermarke entsteht von innen nach außen.

Die Kanäle

Social Media first.

Damit die Personalkampagne schnell verbreitet wird, nutzt GERMAN WINDOWS gezielt Werbeanzeigen auf Social Media, um Fachkräfte und Azubis direkt anzusprechen. „Wir sehen das enorme Potenzial in Kanälen wie Facebook oder Instagram, da unsere Zielgruppen sich genau hier lange und oft aufhalten“, sagt Denise Schiffer. Das ist der Startschuss für die Social Media Aktivitäten des Unternehmens. Um die Kampagne auch offline zu unterstützen, werden in und um Oeding Plakate aufgehängt. Weitere Maßnahmen erarbeiten wir derzeit gemeinsam mit GERMAN WINDOWS, damit der Fensterhersteller möglichst bald neue Mitarbeiter in sein Team aufnehmen kann.

 

Das Zusammenspiel aller Beteiligten ist der entscheidende Faktor für den Kampagnenerfolg

Durch die perfekte Zusammenarbeit zwischen GERMAN WINDOWS, TEAM MEUTER und Jaqueline Reis ist eine profilscharfe Personalkampagne entstanden, die den Fensterhersteller als starke Arbeitgebermarke platziert, die „ins Herz trifft und im Kopf bleibt“. Genauso verstehen wir profilscharfes Employer Branding für unsere Kunden. Überzeugen Sie sich.

Personalleitung

DENISE SCHIFFER

"10 Minuten nachdem die Social Media Anzeigen online waren, hatte ich bereits den ersten Bewerber am Telefon!"

      

Geschäftsführung

Anja Meuter

Sie wollen auch als profilscharfe Arbeitgebermarke wahrgenommen werden? Dann lassen Sie uns über Ihre Möglichkeiten sprechen, sich sichtbar von der Konkurrenz abzuheben.

Tel: +49 (0) 25 42 / 87 89 5-50
E-Mail: ameuter@meuter.de

Nehmen Sie Kontakt auf
Zur Übersicht

Auch interessant

Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein gGmbH

Personalmarketing Kampagne für die CWWN

Die CWWN (Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein) bietet mit ihren Einrichtungen und Diensten 1.600 Menschen mit einer geistigen oder komplexen Be…

Weiterlesen
Gernemann GmbH

Position neu ausgerichtet

In den drei Bereichen Kälte, Klima und Elektro steht Gernemann seit über 35 Jahren für einen perfekten Rund-um-Service. Als regionaler Dienstleiste…

Weiterlesen
German Windows GmbH

Athleticos wird German Windows

2016 setzte das 1984 gegründete Familienunternehmen aus Südlohn – "Athleticos" – auf einen kompletten Strategiewechsel. Der Neubenennu…

Weiterlesen