27.04.2021

Was Online-Dating mit Azubi-Marketing zu tun hat? Wir finden: Jede Menge!

Ähnlich wie in der Liebe, sind beim Azubi-Marketing der erste Eindruck und die richtige Ansprache entscheidend. Doch wie punkten Unternehmen beim Online-Dating? Unsere einfachen "Matching-Tipps" helfen.

Beim Online-Dating geht es darum, sich zu verlieben. Damit es matcht, muss der Funke im ersten Moment überspringen. Der erste Eindruck entscheidet über den Swipe nach rechts oder links. Wenn sich zwei Personen gefunden haben, geht es in die Kennlernphase. Beide stellen Fragen, tauschen Visionen aus und klären ihre gegenseitigen Erwartungen – und im besten Fall kommt es zu einer langen und glücklichen Beziehung.

Ähnlich verläuft mittlerweile die Suche vieler angehender Azubis beim Thema Ausbildung. Nur wenige Sekunden hat ein Unternehmen Zeit, sich und seine Ausbildungsberufe aussagekräftig und attraktiv darzustellen, sodass es zu einem Match kommt. Eine klassische Unternehmensvorstellung mit der Stellenbezeichnung reicht schon lange nicht mehr, um sich von der Konkurrenz abzuheben und potenzielle Azubis anzusprechen.

Unsere "Matching-Tipps"

  1. Warten Sie nicht auf mögliche Bewerber, sondern suchen Sie selber aktiv. Präsentieren Sie sich von Ihrer Schokoladenseite, zeigen Sie Perspektiven, Werte und Visionen auf. Was macht Ihr Unternehmen besonders? Worauf können sich junge Menschen bei Ihnen freuen? Wie werden Azubis bei Ihnen eingebunden – welchen Beitrag können sie leisten? Informieren Sie die angehenden Azubis über die Chancen und Möglichkeiten, die in Ihrem Unternehmen auf sie warten. Präsentieren Sie spannende Einblicke in Ihr Unternehmen, Stories und Hintergrundberichte auf den entsprechenden Plattformen.
     
  2. Bewerber wollen sich wertgeschätzt fühlen und wünschen sich, dass Sie genauso interessiert an ihnen sind wie Sie es auch von ihren Bewerbern erwarten. Gehen Sie daher auf die Wünsche und Bedürfnisse der möglichen Auszubildenden ein und sprechen diese gezielt an. Stellen Sie Fragen, zeigen Sie Interesse und nehmen Sie einen Perspektivwechsel vor. Nehmen Sie Ihre aktuellen Azubis in das „Online-Dating-Team“ auf und fragen Sie sie, welche Themen und Aspekte sie interessant finden.
     
  3. Beim persönlichen Treffen kommt es dann auf den ersten und zweiten Eindruck an. Vielleicht können Sie sich wirklich innerlich von der Vorstellung verabschieden, einen Bewerber oder eine Bewerberin vor sich zu haben, sondern stellen sich vor, dass es sich um ein Date handelt. Stimmt die Chemie? Sprechen Sie über Ziele, Werte, Erwartungen und Vorstellungen. Tauschen Sie sich aus und überprüfen gegenseitig, ob das geweckte Interesse bestehen bleibt.
     

Damit es zu einem Match zwischen Ihnen und Ihrem Wunsch-Azubi kommt, sollten Sie sich früh genug auf die Suche vorbereiten – und jetzt mit den Vorbereitungen für Ihre Personalmarketing-Kampagne starten. Dann sind Sie im Sommer gerüstet, wenn die angehenden Azubis anfangen, sich über verschiedene Berufe zu informieren.
 

Geschäftsführung

Anja Meuter

Azubisuche ist eine Herzensangelegenheit. Sorgen Sie mit einer profilscharfen Azubikampagne für „Liebe auf den ersten Blick“ bei Ihren Wunsch-Azubis. Sprechen Sie dazu Anja Meuter direkt an.

Tel: +49 (0) 25 42 / 87 89 5-50
E-Mail: ameuter@meuter.de

Nehmen Sie Kontakt auf

Gefällt Ihnen der Artikel?
Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Weitere Artikel

Wie spricht man angehende Azubis richtig an? Wir haben nachgefragt.

21.04.2021

Wie spricht man angehende Azubis richtig an? Wir haben nachgefragt.

Wenn man die Zielgruppe verstehen will, sollte man sie einfach fragen. Daher haben wir unseren Tagespraktikanten Paul gefragt, wo und wie er sich übe…

Weiterlesen
Azubi-Marketing mit Onlinebefragung

08.06.2020

Azubi-Marketing mit Onlinebefragung

Ein bekannter Hersteller von hochwertigen thermoplastischen Werkstoffen hat uns mit der Konzeption und Entwicklung einer Personalkampagne beauftragt. …

Weiterlesen
AZUBIMOJI – Marlene stellt ihren Ausbildungsberuf vor

14.04.2021

AZUBIMOJI – Marlene stellt ihren Ausbildungsberuf vor

Wie viele andere Auszubildende hat auch Marlene ihren Ausbildungsberuf in der Story der IHK Nord Westfalen auf Instagram vorgestellt. Wie das abgelauf…

Weiterlesen
Zur Blogübersicht